Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017, 19:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 298 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Haus des Direktors
BeitragVerfasst: 23. Aug 2009, 15:40 
Offline
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 639
Wohnort: Magical High
Geschlecht: männlich
Gegen Nachmittag verabschiedete sich Haruka von ihrem Sohn und von Yue. Sie wollte in nächster Zeit öfters die Highschool besuchen, da sie immer unbedingt wissen wollte, wie es Kenji ging. Es dämmerte allmählig, als Kaito von einer weiteren Besprechung zurückkam. "Ich werde jetzt übernehmen. Du hast dir den ganzen Tag freigenommen und auf Kenji aufgepasst, jetzt hast du ein wenig Freizeit wirklich verdient."

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haus des Direktors
BeitragVerfasst: 23. Aug 2009, 15:50 
Offline
Schülerin
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 652
Geschlecht: weiblich
"Vielen Dank Direktor", sagte Yue dankend. Dann würde sie ja jetzt zum Strand gehen können.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haus des Direktors
BeitragVerfasst: 23. Aug 2009, 15:51 
Offline
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 639
Wohnort: Magical High
Geschlecht: männlich
"Wir sehen uns dann, Yue", lächelte Kenji und umarmte seine Schwester kurz.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haus des Direktors
BeitragVerfasst: 23. Aug 2009, 15:56 
Offline
Schülerin
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 652
Geschlecht: weiblich
"Gute Besserung Kenji. Bis morgen", sagte Yue und verabschiedete sich. Auf direkten Weg machte sie sich auf den Weg zum Strand.
---->Strand

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haus des Direktors
BeitragVerfasst: 30. Aug 2009, 13:22 
Offline
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 639
Wohnort: Magical High
Geschlecht: männlich
Am nächsten Morgen fühlte sich Kenji schon wesentlich wohler. Seine Brandwunden waren dank Dr. Millers hilfe fast verschwunden. Endlich konnte er wieder sein Bett verlassen! Also riss der junge sein Fenster auf, verwandelte sich in einen Falken und flog in Richtung Yues Zimmer.
--->Yues Zimmer

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haus des Direktors
BeitragVerfasst: 5. Sep 2009, 18:50 
Offline
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 639
Wohnort: Magical High
Geschlecht: männlich
Kenji ging gleich, als er durch das Fenster in sein Zimmer geflogen war, schlafen. Er brauchte noch etwas Ruhe, jedoch wollte er später noch einmal etwas trainieren. Mit diesem Gedanken schlief er auch schließlich ein. Etwa drei Stunden vergingen, in denen Kenji tief und fest schlief. Als er wieder aufwachte fühlte er sich wesentlich besser. Die ungewollte Geisterbeschwörung hatte ihn wirklich zugesetzt, jetzt fühlte er sich aber wieder besser. Lag vielleicht auch an diesem Schattenvirus, der immernoch auf Kenji lastete. Langsam richtete sich der Junge auf, ging ans Fenster und flog dann schließlich zu den Trainingshallen.
Trainingshalle 13 - Simulator

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haus des Direktors
BeitragVerfasst: 5. Sep 2009, 19:27 
Offline
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 639
Wohnort: Magical High
Geschlecht: männlich
Ein wenig erschöpft schloss Kenji die Tür auf. Kaito war, mal wieder, auf einer Besprechung mit den Lehrkräften. Jedoch machte sich Kenji ein wenig Sorgen. Sorgen, die der Schule galten. Igor wusste einfach zu viel. Ob er wohl Spione in der Schule hatte? War jedenfalls sehr wahrscheinlich. Und wahrscheinlich waren auch einige Lehrer seine Werkzeuge. Und das machte die ganze Sache nur noch viel schwieriger als sie schon sowieso war! In seinem Zimmer angekommen zog er sich um und ließ sich schließlich auf sein Bett sinken. Viele Gedanken gingen ihm nicht mehr durch den Kopf und nach einigen Momenten war er auch schon eingeschlafen.

Es war noch dunkel, jedoch war Kenji bereits wach und saß auf dem Fensterbrett. Sein Blick lag auf dem Mond, welcher zwischen einigen dunklen Wolken glänzte. Auf dem ganzen Schulgelände herrschte eine Totenstille, nur manchmal ließ der wind einige Bäume rascheln. Doch wurde die Stille der Nacht mit einem Mal arg gestört. Ein tagheller Lichtblitz und der Schall einer Explosion schallten durch das Schulgelände. Die Explosion musste sich in der Nähe des Trainingsfeldes ereignet haben. Kenji wartete nicht lange, verwandelte sich in einen Bussard und flog daraufhin auch schon los.
--->Trainingsfeld

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haus des Direktors
BeitragVerfasst: 10. Sep 2009, 18:13 
Offline
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 639
Wohnort: Magical High
Geschlecht: männlich
Ziemlich müde landete der Junge schließlich in seinem Zimmer und verwandelte sich auch gleich darauf zurück. Richtig einschlafen würde er jedoch nicht können, denn auf dem Rückflug kam ihm immer ein Gedanke in den Kopf. Wie konnte Takashi von Igor befreit werden? Ob es nicht vielleicht möglich war, das Mal auf jemanden anders zu transferieren? Er würde es sofort machen, auch wenn er dann in Igors Hände fallen würde. Vielleicht war es ihm auch bestimmt, eines Tages zu seinem Vater zurückzukehren. Und warum sollte er dann Takashi nicht erlösen? Immerhin würde er dann ein besseres Leben führen können. Mit diesen Gedanken legte sich der Junge auch schließlich hin, ehe er dann doch einschlief.

Es war dunkel um ihn herum. Kein einziger Funken Licht war zu sehen und es war Kenji nicht einmal möglich die Hand vor seinen Augen zu sehen. Wo war er hier? Langsam, mit von sich gestreckten Armen, ging er durch diese unendliche Finsternis. Warum war es ihm so, als ob er schonmal hier war? Es war fast wie die Finsternis um seinen Geist, die seine Erinnerungen verschleiert hatten. Aber was sollte dann das hier? Diese Finsternis war doch bereits gelöst? Kenji horchte auf. Hatte er sich das nur eingebildet? Nein, da war es schon wieder. Ein Geräusch, was sich immer wieder wiederholte. War dass... sein Herzschlag? Es hörte sich jedenfalls so an. Ein regelmäßiges und ruhiges Klopfen, was sich durch nichts aufhalten ließ. Aber immernoch fragte er sich, warum es hier so dunkel war? "Es ist dein schlechtes Gewissen." Diese Stimme... Er kannte sie, jedoch konnte er sich in diesem Moment nicht daran erinnern, woher. Jedoch war sie ihm auf irgendeine Weise ein wenig vertraut. "Ich weiß einfach nicht, was mich bedrückt!", rief Kenji, hörte jedoch als Antwort nur sein Echo verhallen, solange, bis wieder das regelmäßige Klopfen zu hören war. "Dein Bruder. Dich bedrückt es doch, dass er sich für dich und deine Mutter geopfert hat. Er hat sein Leben aufgegeben um das Unvermeidbare zu verhindern." Aber was sollte dieses unvermeidbare sein? Es stimmte irgendwie schon, dass er Schuldgefühle entwickelt hatte. Takashi hatte doch so ein besseres Leben haben können als er. Im Gegensatz zu ihm hatte Takashi nicht so ein Monster als Vater. Und es hieß ja nicht umsonst 'Wie der Vater, so der Sohn'. "Das Unvermeidbare ist, dass du dich mit deinem Vater vereinen wirst. Du bist sein Erbe, sein Fleisch und Blut. Und du kommst mehr nach ihm, als du es dir vorstellen kannst." Und genau das war es ja auch, wovor sich der Junge so fürchtete. Dieses Schicksal, dass er doch irgendwann mal in Igors Fußstapfen treten würde. "Gibt es denn eine Möglichkeit, ihn von dem Einfluss meines Vaters zu befreien?" Ein leises Lachen hallte durch die unendliche Finsternis. "Ja mein Junge, es gibt eine Möglichkeit." Und mit diesen Worten löste sich langsam die Finsternis ein wenig und Kenji glaubte nicht, was er sah. Dort stand er. Der Mann, dem er so ähnlich zu sein schien. Jedoch schien es ihm egal zu sein, dass sein Vater vor ihm stand. Er war im Moment die einzige Möglichkeit, wie er dieses schlechte Gewissen reinigen konnte und somit Takashi erlösen würde. "Sag mir, was ich tun kann!", verlangte Kenji. Igor ging einen Schritt auf seinen Sohn zu. Ihre Augen kreuzten sich und der Junge sah es genau: Wie er sich in Igors Augen spiegelte. Er sah ihm so ähnlich... "Es gibt einen Weg, jedoch werde ich dir eine Art Pakt vorschlagen. " Einen Pakt? Gab es denn keine andere Möglichkeit? Es schien nicht so. "Sag mir, was ich tun muss." Igor schien leicht zu lächeln. Als ob alles so laufen würde, wie er es geplant hatte. "Du kommst an meine Seite und dafür werde ich dir verraten, wie du Takashi befreien kannst." Kenji überlegte kurz, jedoch wollte er ja, dass Takashi ein besseres Leben führen konnte. Und dieser Pakt war die Lösung dafür. "Einverstanden", sagte Kenji. Man sah Igor an, dass er diesen Triumpf genoss. "Frag Yue heute Abend, wo Takashi in Perth wohnt und frag sie, ob sie dich dorthin bringen kann. Dort wirst du dann den Rest erfahren. Mit diesen Worten löste sich Igor auf und ließ Kenji in dieser Finsternis zurück. Er würde diesen Pakt damit besiegeln, wenn er Takashi befreit hatte...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 298 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker